Strukturen, die zum Gelingen des GL

an der Marienschule beitragen

 

 

Teamarbeit/Kooperation

Feste wöchentliche Teamzeit  für das Klassenteam:  Grundschulkraft –Förderschullehrkraft – ggf. LAA

(bei Bedarf mit Integrationshelfern)

 

Unterrichtskonzept

- Soweit möglich, arbeiten alle SuS an demselben Lerninhalt auf unterschiedlichen Lernstufen bzw. erfahren unterschiedliche Lernzugänge

- Arbeitspläne (z. B. Wochenplan)

- binnendifferenzierter Unterricht

- Lernen an Stationen

- Projektarbeit (orientiert an den Anforderungen der Kinder – Niveau – Tempo – Zugriffsweise)

- Gruppenarbeit:  bewusst heterogene Gruppen

- Hinführung zu selbstständigem Lernen für alle („Haus des Lernens“ enthält Absprachen zu Methoden und Lernspiralen)

- zeitweise Arbeit in der Kleingruppe, wenn Lernvoraussetzungen eine besondere Methodik erfordern – z. B. starke Handlungsorientierung – oder wenn andere Lerninhalte im Vordergrund stehen

 

behindertengerechte Ausstattung

- Behindertentoilette (mit höhenverstellbarer Pflegeliege)

- barrierefreier Zugang zum Schulgebäude und zur Turnhalle

- 1. Stock Fachräume – behindertengerechter Zugang durch Fahrstuhl

- Mehrzweckraum: unterfahrbare Arbeitsplatte bzw. Kochfeld

 

außerschulische Kooperationspartner

- Caritas/Lebenshilfe/FUD/FRIDA/ AWO  (Integrationshilfe)

- Logopädie und Ergotherapie (in der Schule)

- Austausch mit externen Fachkräften (Ergotherapie, Kinderarzt, Tagesklinik) mit Einverständnis der Eltern

 

behinderten spez. Förderung

- Förderplan für jedes I-Kind (Ziele, Maßnahmen, Absprachen als  Arbeits- und Gesprächsgrundlage zur Elternberatung, Schulberatungsstelle, Beratungshaus)

- lebenspraktischer Unterricht/Hauswirtschaft

- Lernangebote in Kleingruppen nach Bedarf bzw. vorhandenen Lehrerstunden (z. B. Psychomotorik, Marburger Konzentrationstraining)

- Kleingruppe: Körpererfahrung im Wasser bzw. Schwimmförderung

- „Belohnungsstunde“ am Freitag (u.a. für SuS mit dem FöSch ESE)

- Sprachtherapie (Förderung im 1:1-Setting)

 

Raum- und Medienangebot

- Klassen + Differenzierungsraum

- Kinderbücherei

- Musik-, Sachunterrichtsraum

- Betreuungsgruppe/OGS (Kuschelecke, Spiele)

 

sonderpädagogische Koordination

- so.-päd. Beratung im Kollegium

- GL als fester Bestandteil der LK

- GL-Arbeitskreis auf Kreisebene

 

OGS

- möglichst effizienter Einsatz der Inklusionspauschale

ðspezieller Ansprechpartner für I-Kinder

- auch Angebote für Kinder mit FöSch GE: Basis-AG