Elternmitwirkung an der Marienschule Paderborn


Als Marienschul-Eltern gibt es viele Möglichkeiten, sich aktiv am Schulalltag zu beteiligen. Neben der Arbeit in unterschiedlichen Gremien wie den Klassenpflegschaften, der Schulpflegschaft und der Schulkonferenz ist vor allem die aktive Mitwirkung in der praktischen Arbeit für ihre Kinder jederzeit möglich und willkommen.

1. Gremienarbeit

Klassenpflegschaft
Zwei Vertreter werden am ersten Elternabend eines jeden Schuljahres aus der Elternschaft der Klasse gewählt. Sie organisieren in Absprache mit der Klassenlehrerin z. B. Elternstammtische, die Elternbeteiligung bei Klassenaktivitäten oder Klassenausflügen. Sie sind sowohl Ansprechpartner für Eltern und Klassenlehrerin als auch Mitglieder der Schulpflegschaft.

Schulpflegschaft
Mitwirkungsgremium der gewählten Klassenpflegschaftsvertreter aller Klassen der Marienschule. Aus diesem Kreise wird die oder der Schulpflegschaftsvorsitzende gewählt und ebenso die Mitglieder für die Schulkonferenz. Die Leitung der Schulpflegschaft obliegt der Schulpflegschaftsvorsitzenden, sie oder er entscheidet über die Anzahl der Sitzungen und deren Inhalt unter Beratung durch die Schulleiterin. In der Regel finden 2 Sitzungen im Schuljahr statt.
In dem Schuljahr 2016/2017 ist Herr Sauerland Schulpflegschaftsvorsitzender, Herr Becker ist Stellvertreter.
 

Schulkonferenz
Das Entscheidungsgremium der Schule. Es ist zusammengesetzt aus Lehrerinnen, Eltern und der Schulleitung. In der Regel gibt es drei Sitzungen pro Schuljahr. Die Leitung obliegt der Schulleitung. In der Schulkonferenz wird über alle grundlegenden Inhalte entschieden z. B. Schulbücher, bewegliche Ferientage, Fortbildungen.


2. Elternbeteiligung an besonderen Aktionen

Büchereieltern
Unsere Bücherei ist von Dienstag bis Freitag für jeweils eine Klasse von der ersten bis zur vierten Klasse geöffnet. Organisiert wird die Ausleihe durch die Büchereieltern. Wie häufig man für die Büchereistunden zur Verfügung steht, kann jeder selbst bestimmen. Ob einmal in der Woche oder nur einmal im Monat - die aktive Unterstützung von Seiten der Eltern hält dieses Angebot für die Kinder am Leben. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Herrn Husemann.

Walking-Bus
Hier besteht die Möglichkeit durch die Begleitung des Walking-Bus den Kindern einen sicheren Schulweg zu ermöglichen. Der Walking-Bus wird von der Paderborner Polizei unterstützt. Hier "fahren" die Eltern den Bus und agieren als "Schaffner". Die Kinder laufen paarweise, ein Paar hinter dem anderen, während die Erwachsenen den Walking-Bus begleiten und sichern. Der Walking-Bus kommt an Haltestellen auf einer festgelegten Strecke zwischen den Wohngebieten der KInder und der Schule vorbei. Dies befreit die anderen Eltern davon, ihre eigenen Kinder entweder jeden Morgen zu Fuß zur Schule zu begleiten oder aber mit dem Auto zur Schule zu fahren. Je nach Bedarf und Beteiligung der Eltern gibt es an der Marienschule 1 - 3 Linien.

Sportfeste/ Schulfeste
Jedes Elternteil hat die Möglichkeit Veranstaltungen der Marienschule, wie z. B. Sportfeste oder Schulfeste, mit zu organisieren und aktiv zu unterstützen.

Schulhofgestaltung
Nachdem der Schulhof vor nicht all zu langer Zeit unter Mitwirkung von Eltern neu angelegt wurde, finden in regelmäßigen Abständen gemeinsame Aktionen mit Eltern und Kindern statt, diesen zu pflegen. Neben dem Spaß am gemeinsamen Tun schaffen solche Aktionen auch ein Verantwortungsgefühl für die eigene Schule.

Radfahrprüfung
In der vierten Klasse machen die Kinder ihre Radfahrprüfung. Diese dient dazu, die Kinder fit für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr zu machen. Hierbei ist die Unterstützung durch die Eltern gefordert, bei den gemeinsamen Übungen mitzuwirken und die Kinder zu unterstützen.

Klassenausflüge
Um den Schulalltag zu bereichern, unternehmen die einzelnen Klassen im Laufe des Schuljahres diverse Ausflüge. Oftmals ist hier die Unterstützung der Klassenlehrerin durch die Eltern erforderlich, um einen sicheren und gelungenen Ausflug zu garantieren.