Kooperation mit Partnern der Schule

Die Zusammenarbeit findet mit unterschiedlichen Einrichtungen und Institutionen statt.

 

  • Arbeiterwohlfahrt                                                                                                            

Die AWO ist Träger unserer Vormittagsbetreuung und unserer Offenen Ganztagsschule (OGS). Regelmäßiger Austausch über Erziehungsfragen und Abstimmungen zu allen wichtigen Themen und organisatorischen Fragen sind fester Bestandteil der Zusammenarbeit. Ansprechpartnerinnen bei der AWO sind Frau Pelizaeus und als Stellvertreterin, Frau Mall.

 

  • Förderverein der Marienschule

Der Förderverein unterstützt viele Aktivitäten der Schule wie z. B. die Einrichtung der Schülerbücherei und ermöglicht insbesondere Kindern aus sozial schwachen Familien die Teilnahme an unterschiedlichsten schulischen Veranstaltungen. An Elternabenden der Schule wird für die Mitgliedschaft und evtl. Sponsoring geworben.

 

  • Kindertageseinrichtungen                                                                                 

Wechselseitige Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch schwerpunktmäßig mit den Kindergärten „Unter dem Regenbogen“ und „Maria zur Höhe“ soll den Übergang vom Kindergarten zur Grundschule begleiten.

Erzieherinnen hospitieren, künftige Lehrerinnen des 1. Schuljahres besuchen - wenn möglich- den Kindergarten. Es finden Beratungsgespräche und Infoabende für Eltern statt. In einer Einschulungskonferenz werden besondere Themen des Übergangs erörtert.

Zukünftige Schulkinder werden vor Schulbeginn zu einem Besuch in der Marienschule eingeladen; sie nehmen dann (meist im Beisein einer Erzieherin) am Unterricht eines 1. Schuljahres teil.

Der Informationsaustausch wird nach der Einschulung fortgesetzt.

 

  • Lesementoren

Leseförderung einzelner Kinder durch ehrenamtliche Lesementoren - Zusammenarbeit mit der Initiative „Mentor – der Leselernhelfer“ www.mentor-paderborn.de

 

  • Gesundheitsamt/Zahnarztpraxen                                                                                    

Die Marienschule arbeitet eng mit dem Gesundheitsamt im Rahmen der Einschulung zusammen. Außerdem finden regelmäßige zahnärztliche Kontrolluntersuchungen in der Schule statt. In den Klassen 1 und 2 werden die Kinder im Rahmen des PaZiSch-Programms durch Paderborner Zahnärzte betreut.

 

  • kath./ev. Gemeinde

Neben den im Schulleben beschriebenen Gottesdiensten für die Klassen der Jahrgangsstufen 3 und 4 erhalten die katholischen Kinder Seelsorgeunterricht.   

                                  

  • Verkehrserziehung durch die Verkehrspolizei                                                                        

1. Schuljahr: Der sichere Schulweg 

3. Schuljahr: Verkehrssicheres Fahrrad; Kinder im Auto

4. Schuljahr: Radfahrtraining und -prüfung

 

  • Uni Paderborn

Mit der Universität, insbesondere mit dem PLAZ (Paderborner Lehrerausbildungszentrum) findet eine regelmäßige Zusammenarbeit statt. Studenten/Innen führen Praktika in unterschiedlichen Fachbereichen durch.

 

  • Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück

Im Rahmen der Prävention zum sexuellen Missbrauch wird ein Theaterstück vorgeführt, in das die Kinder mit einbezogen werden. Die Eltern werden zuvor zu einer Sichtveranstaltung mit anschließender Diskussion eingeladen. Diese findet in Zusammenarbeit mit dem Präventionsdezernat der Polizei statt.

 

  • Stadtsportverband und Paderborner Sportservice

Sportliche Vielseitigkeitssichtung und ein Angebot an freiwilligen Schülersport-

gemeinschaften im Nachmittagsbereich ergänzen den Sportunterricht der Schule.

Im Schwimmunterricht werden die Sportlehrerinnen z.Zt. durch eine Schwimm-

assistentin unterstützt.

 

  • Lebenshilfe/Caritas/FuD/FRIDA

Einige Kinder im Gemeinsamen Lernen benötigen neben der sonderpädagogischen Förderung zusätzliche Unterstützung zur Teilhabe am Unterricht und am schulischen Leben. Dies wird von Integrationshelfer/innen in Absprache mit den Lehrpersonen geleistet.Diese Maßnahmen erfolgen in  Kooperationen mit z.Zt. folgenden  Trägern:  Lebenshilfe, Caritas und FuD.  Die Eingliederungshilfe für Kinder mit einer Autimus-Spektrum-Störung wird durch  FRIDA bereitgestellt.

 

  • Beratung

Unsere Schule ist eingebunden in ein Netzwerk aus Angeboten zur Beratung und Hilfen in pädagogischen und psychologischen Fragen, insbesondere die Schulberatungsstelle des Kreises  ist für uns ein wichtiger Gesprächspartner. 

In Zusammenarbeit mit dem Jugendamt bieten wir nach Absprache kurzfristig eine gemeinsame Beratung an, dies erleichtert uns, präventiv Hilfe zu leisten und bei Erziehungsproblemen relativ zeitnah  gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

 

  • Chorschule Wewelsburg                                                                                             Die Marienschule hat einen Kooperationsvertrag mit der Chorschule Wewelsburg geschlossen. Der Chorleiter, Herr Istihkamyapan, bietet mit unserer Kollegin, Frau Wakob, einen Chor für die Jahrgänge 1 und 2 an.                                                                   Der Knaben- und der Mädchenchor der Chorschule  (ab 3.Kl.) haben ihre Chorprobe  in den Räumen der Marienschule. Ein Frauenchor probt am Dienstagabend.                      Bei besonderen Veranstaltungen (wie z.B. das Schulfest ) wird das Programm durch die Kinderchöre erweitert. Der Chorleiter ist Herr Istikamyapan.